Maultier

Allerlei Getier im Juni

So sonderlich viel bin ich nicht zum Extrafotografieren im letzten Monat gekommen. Viel zuviel gab es zu tun und ich war ja auch viel auf Ritten unterwegs. Trotzdem habe ich so allerlei Getier im Juni fotografiert und möchte Dich gerne daran teilhaben lassen. Ich hoffe, Du hast Deine Freude daran und ich freu mich über Rückmeldungen 😉  

EselPferdehof Südpfalz

Eine Fortbildung in Karlsruhe bescherte mir auch die Möglichkeit mal dem EselPferdehof Südpfalz einen Besuch abzustatten. Die Pferde, Muli, Esel und Kühe leben dort jetzt in den Sommermonaten auf großen, abwechslungsreichen Weiden und werden von Doris Dühr-Bien und ihren HelferInnen liebevoll betreut. Das zeigte sich besonders darin, daß alle Tiere sofort kamen, als wir die unterschiedlichen Weiden aufsuchten. Toll, daß hier die Tiere ein gutes Zuhause gefunden haben. Klar kannst Du die Arbeit diese Gnaden- und Begegnungshofs unterstützen. Guck einfach mal auf die Internetseite http://eselpferdehof.de

Allerlei Getier in meiner Herde

Natürlich gehört auch meine Herde mit den Muli und Pferden immer zu den Fotoobjekten zwischendurch. Vor allem morgens beim rauslassen auf die Koppel oder auch dannbeim wieder Reinholen ergeben sich oft Gelegenheiten für Motive und die Kamera ist ja fast immer dabei 😉 Wenn Du mehr über die Tiere und was ich damit mache, wissen willst, gehst Du am besten auf meine Seite unter Albmuli.de Vögel Im Juni sind mir auch einige Vögel vor die Linse geflogen. eigentlich braucht man ja zur Vogelfotografie Zeit und Muße. Die war natürlich knapp in dem Monat, aber wenn man mit offenen Augen auf der Alb unterwegs ist und dann noch die Kamera griffbereit hat, sind ein paar Schnappschüsse möglich 😉 Da der Stall und auch die sattelkammer gerade wieder bevölkert von den Schwalben sind, gibt es natürlich die meisten Bildern von den für meine Pferd und Muli so wichtigen Insektenvertilgern. Aber auch Spatz, Rotschwanz und Milan gaben Motive.

Anderes Getier

Und dann waren da noch Schafe auf der Wacholderheide, als ich eigentlich hoffte, ein paar Schmetterlinge zu fotografieren. Aber auch diese Kameraden gaben ein paar gute Motive ;-). Zur Alb gehört natürlich auch die Albschnecke, die bei den heißen Temperaturen in den Sommerschlaf geht. Und dann sind da noch die Hofkatzen, die zwar ständig in meiner Nähe sind, aber die ich in diesem Jahr (bisher) wenig fotografiert habe. Albschnecke im Sommerschlaf   Der junge Panther   Grey im Lauerversteck   Kater Kaptain

Wintersonnentag

Schimmelmaultier Johann
Kaum sieht man dem Schimmel seinen Eselvater an.
Ein herrlicher Sonnentag im Winter, da muß ich natürlich die Herde auf die Koppel lassen. Zu fressen finden sie kaum etwas, aber sie können sich noch mal anders bewegen, miteinander spielen, rumlaufen, im Schnee scharren oder auch nur einfach in der Sonne dösen. Klar, daß ich mir da auch die Zeit nehme, ein paar Fotos zu machen. Gar nicht so einfach bei dem stark reflektierenden Schnee, der die Belichtungsautomatik der Kamera zu weniger Belichtung verführt. Wenn dann noch dunkle Mulis oder Pferde auf`s Bild sollen, ist das manchmal schwierig. Aber die Sonne steht zum Glück schon tiefer und gibt ein warmes Licht, das macht es etwas einfacher. Continue reading

Winterfreuden auf der Koppel

Meine Herde hat die letzten Tage den ersten richtigen Schnee auf der Koppel genossen - und ich die Zeit zwischendurch zu fotografieren. Das sind für mich die tollen Winterfreuden. Gut, wenn die Kamera dabei ist, wenn ich die Mautiere und Pferde auf die Koppel lasse. Es ist ein Glücksspiel, ob sich gute Motive ergeben. Auf der anderen Seite habe ich so Fotos aus dem Leben der Tiere und keine gestellten Bilder 😉 So macht mir fotografieren am meisten Spaß! Und ganz froh bin ich auch, daß ich noch ein schönes Foto von meinem alten Haflinger habe, der mit 36 Jahren dann am Tag nach dem Foto eingeschläfert werden mußte. So sind Fotos manchmal auch ganz persönliche Erinnerungen 🙂 Wenn Du auch Bilder von Deinem Pferd, Pony, Muli oder Esel haben willst, melde Dich! Ich fotografiere gerne auch Dein Tier im Schnee! Mehr Infos zu meiner Herde findest Du auf Albmuli.de  

Grüße aus dem Morgen

Sonnenaufgang
Morgens Anfang September
"Grüße aus dem Morgen" habe ich bei facebook gepostet und will sie jetzt auch noch hier zeigen, denn es ist immerhin mal ein kleiner Ausschnitt aus den vielen tollen Augenblicken, die ich in meinem Alltag erleben darf. Im Sommer lasse ich meine Herde immer zeitig auf die Koppel und manchmal ist ein wenig Zeit zum Verweilen und die Morgenstimmung mit der Kamera einzufangen. Ich genieße diese Zeiten der Ruhe und des Aufbruchs in einen neuen Tag am Morgen! Irgendwie rennt die Zeit dahin und ich komme gar nicht dazu, die vielen Eindrücke und Bilder zu sortieren, die sich jetzt im Sommer und Spätsommer  ansammeln. Aber ich hoffe, ich komme in nächster Zeit dazu, ein Sommeralbum zusammenzustellen. Wenn Du gerne weitere Bilder ansehen will, gehe auf meine facebook-Seite www.facebook.com/albmulifotografie. Ich freu mich natürlich über Likes und Kommentare dort, aber in der Regel kannst Du die Bilder auch ansehen, wenn Du nicht bei facebook bist 😉    

Bilder vom Fotokurs 2016

Ein Tag, der ganz dem Fotografieren der Maultiere und Pferde gewidmet war: Fotokurs Anfang Juli mit Anja Blum (www.Anja-Blum.com). Eine kleine Auswahl der Bilder, die ich bei dem Kurs gemacht habe, findest Du hier in der Galerie.

Portraits

Geputzt und vor verschiedenen Hintergründen fotografiert wurden Michel, der Haflinger, und Tigra, die Shettystute. Auch Afra, die Maultierstute, war dabei, allerdings hab ich von ihr keine Fotos machen können, da ich sie gehalten habe. Als Models für das Portraitfotografieren mußten sie vor allem ruhig stehen und sich mit tollem Ausdruck präsentieren. Michel fühlte sich dann doch ein wenig allein vor den klickenden Kameras und hat dann lautstark nach den anderen gerufen. Seine arabischen Anteile unter den Ahnen kamen so besonders zur Geltung 😉 Bei Afra, der Maultierstute, war der Knackspunkt, genau dann auf den Auslöser gedrückt zu haben, wenn die "Propeller-Ohren" gerade mal nach vorne zeigten. Eine nicht ganz einfach Aufgabe für die FotografInnen 😉 Tigra sollte sich in und hinter dem blühenden Blumenfeld präsentieren. Eine tolle Kulisse für das schwarze Knuddelpony, das aber gleichzeitig auch immer auf der Suche nach etwas Fressbarem war. Die Bilder waren der kleinen Madam nicht so wichtig 😉 Die Herausforderungen trainierten unsere Fähigkeiten beim Fotografieren - dafür ist ja ein Kurs schließlich da!  

Freilauf

Für Bilder im Freilauf wählten wir die Koppel und Dinky, die Quartemulistute, durfte sich dort präsentieren. Natürlich war sie "etwas" verwirrt, daß sie sich hier ganz alleine bewegen sollte. Die Bewegung war nicht das Problem, denn Mulis rennen auch schon mal ganz gern. Aber ihre Geschwindigkeit und ihre schnellen Wendungen, Stopps und Starts waren nicht einfach mit der Kamera einzufangen. Eine Portion Pferde- bzw. Muliverstand ist da shon von Vorteil, um auch die Bewegungen ein bißchen vorauszusehen. Um etwas mehr Ruhe reinzubringen, holt ich Lukas dazu. Witzigerweise war dann Dinky auch wesentlich ruhiger (vielleicht auch ein bißchen außer Puste), aber dafür drehte Lukas voll auf. Schon eine ganz ordentliche Herausforderung die schnellen und wechselnden Bewegungen der Mulis einzufangen. Da die beiden auch den Fotografierenden in vollem Tempo immer wieder ziemlich nahe kamen, war dann der Platz hinter dem Zaun doch ein bißchen sicherer 😉 .  

Herde

Und schließlich kam die Herde auf die Weide, wo vor allem die Mulis erst mal eine ganz ordentliche Rennshow abgezogen haben. Bei 15 Tieren war da ganz ordentlich Bewegung auf der Koppel. Da waren die KursteilnehmerInnen doch ganz froh, hinter dem Zaun zu sein 😉 . Nicht-MulikennerInnen können sich oft nicht vorstellen, wie beweglich und bewegungsfreudig Mulis sind. Im Galopp sind sie meist "tiefergelegt" und halten ihren Rücken sehr gerade. Bei der Bildbesprechung offenbarten die Bilder die Unterschiede zu den Bewegungen beim Pferd. Erst nach einer ganzen Weile beruhigte sich die Herde und das Fressen wurde wichtiger.   Spaß hat es gemacht und eine Wiederholung ist im nächsten Jahr geplant (wahrscheinlich wieder im Juli). Und natürlich war auch eine Menge Lerneffekt dabei, einfach beim Austausch beim Fotografieren und auch bei den Bildbesprechungen. Wenn Du Lust auf einen Fotokurs hast oder auch die Mulis und Pferde mal live kennenlernen willst, sie reiten oder mit ihnen wandern willst, melde Dich bei mir! Mein Programm und Infos zu meinem Wanderreitbetrieb findest Du unter www.Albmuli.de Wenn Du Fotos von Deinem Pferd oder Muli haben willst, kannst Du Dich natürlich auch melden 😉 !        

Ein bißchen Zeit bei der Herde

Vertrauen zwischen Maultier und Mensch
Vertrauen zwischen Maultier und mir

  Zeit bei der Herde meiner Maultiere und Pferde genieße ich natürlich besonders. Schön wenn ein Viertelstündchen Zeit ist, um dort zu verweilen. Ein paar Momente habe ich auf Fotos festgehalten. Die Tiere natürlich ungeputzt und dreckig, aber glücklich 😉
Nur nicht aus der Ruhe bringen lassen:   Mehr über die Herde findest Du auf www.Albmuli.de Mehr Videos auf meinem Youtube-Kanal.